Mannheim, Neurochirurgische Klinik




Prof. Dr. med. Nima Etminan ist kommissarischer Klinikdirektor und Leitender Oberarzt der neurochirurgischen Klinik in Mannheim.

Neurochirurgische Klinik Mannheim


Christiane Lösel: 18. September 2019

Auch ich hatte das Glück, (bin nach Düsseldorf gefahren im Mai 15 und erfuhr das Prof Etminan und Prof Hänggi nach Mannheim wechsel) Dank Prof Hänggi wurde ein großer Teil meines Leids gelindert. Er sagte damals, Sie haben 3 Baustellen, wir gehen Schritt für Schritt vor. Erstgespräch 19.8.15, DSA Untersuchung, die so keiner in Mannheim kannte bisher, fand am 26.8.15 statt. OP Termin 1.9.15 Glossopharyngeusneuralgie, die Aterie Vertebralis drückte bzw war am Hirnstamm angedockt. Ich hatte brennende Schmerzen auf der Zunge, Schwindel, Übelkeit ect. Er sagte mir vorher, dass er von 3 Patienten 1 ohne Erfolg wieder zumacht. Chance 70% Ok,kein Spaziergang. Er ist so ein feinfühliger Arzt mit Empathie wie man sie selten findet. Dann kamen noch 4 weiter HWS Fusionen alle von Prof. Hänggi ausgeführt. Leider ist er wieder nach Düsseldorf zurück. Aber wenn ich ihn brauche, ist mir kein Weg zuweit.


Heinz Kleidchen: 25. Juli 2019

Am 19.10.15 wurde ich mit Verdacht auf Schlaganfall ins Klinikum eingeliefert. Dies bestätigte sich nicht. Einen Tag später kam ich in eine Neurologie. Nach diversen Untersuchung (auch MRT) wurde die Diagnose Trigeminusneuralgie rechts festgestellt, mit Schmerzinfusionen behandelt und danach auf Tabletten umgestellt. Entlassen wurde ich im Januar 2015. Im Oktober 2017 brachen Schmerzen erneut aus. Gleiche Behandlung wie vorher.

Wir suchten nach anderen Behandlungsmöglichkeiten und fanden im Internet die Klinik Mannheim und setzten uns mit Prof. Dr. med. Etminan in Verbindung. Er war sehr zuvorkommend und sagte uns zwei Tage später einen Gesprächstermin zu. Das Gespräch war für mich sehr auf…. 4 Tage später bekam ich einen Termin zur OP.

OP Datum war der 15.03.2018
Nachuntersuchung am 02.05.2018
Abschlußuntersuchung 10.05.2019

Reduzierung der Dosis
ab 14.07.2019 kompl. abgesetzt.

Nun ist alles gut. Und ich kann ein Leben ohne TN-Schmerzen erwarten. Zumal ich mich auch recht früh zur OP entschieden habe und die Schmerzen sich nicht über viele Jahre „festsetzen“ konnten.


M. Ahlborn, Göttingen: 23. Februar 2017

30 lange Jahre litt ich an einer klassischen Trigeminusneuralgie, die in fast regelmäßigen Intervallen für Wochen, manchmal für Monate, mein Leben bestimmte. Ich zog mich zurück und wurde irgendwann sogar depressiv, da auch die höchsten Dosen meines Schmerzmittelcocktails nicht mehr halfen. Der Schmerz tobte durch mein Gesicht. Kauen? Nicht möglich. Zähne putzen? Nur auf einer Seite. Vergiss es. Sprechen? Wie denn? Gesicht eincremen? Nur auf der gesunden Seite. Und so weiter….. Im Januar 2016 begann dann eine Schmerzattacke, die gar nicht mehr nachliess und es gab kein Medikament, das noch half. Das war kein Leben mehr, das war die Hölle. Vor der Jannetta-OP hatte ich große Angst – immerhin eine OP am Kopf und ich bin inzwischen 77 Jahre alt! Die ständig aggressiver werdenden Schmerzan ließen mir letztendlich keine Wahl, ich war mürbe. Zusammen mit einer Freundin bin ich im Internet alle Kliniken durchgegangen und habe nach d e m Neurochirurgen gesucht. In diesem Forum sind wir fündig geworden. Ich verabredete einen Termin in der Universitätsklinik Mannheim bei Dr. Etminan. Die lange Fahrt von Norddeutschland nach Mannheim nahm ich in Kauf. Dr. Etminannahm sich Zeit, las meine Befunde durch und erklärte, was er tun würde – und schon durch seine beruhigende, freundliche Art wurde meine Angst schnell weniger und ich fasste Vertrauen.

Für den 10.1.2017 stand ich auf dem OP-Plan. Am 30.12.2016 allerdings fuhr ich notfallmäßig nach Mannheim, da mich die Schmerzen auf das unerträglichste terrorisierten. Man empfing mich sehr freundlich und aufmerksam und ich wurde umsichtig betreut. Gleich nach Neujahr wurde ich am 2.1. von Dr. Etminan operiert – und seither geht es bergauf.

Keine Schmerzen mehr! Ich konnte es kaum glauben! Es war wie ein Wunder für mich. Jeder, der diese Schmerzen hat oder hatte weiß, wovon ich rede. Und nun reihen sich die schmerzfreien Tage aneinander wie Perlen auf einer Schnur! Alles, was in diesem Forum über Dr. Etminan steht, ist wahr. Er ist einfühlsam, geht auf seine Patienten ein. Er nimmt die Angst. Er nimmt den Schmerz. Er gibt ihnen ihr Leben wieder. Ich könnte nicht dankbarer sein.


Leyendecker-Fabry, Angelika: 15. Januar 2017

Lieber Herr Prof. Dr. Haenggi, lieber Herr Dr. Etminan, vielen Dank fuer alles, was Sie fuer mich getan haben. Ich werde es Ihnen nie vergessen.
Es gruesst Sie herzlich Angelika Leyendecker-Fabry


Sabine Marx: 14. August 2016

Welch ein Glück für mich das dieser geniale Arzt Dr. Etminan nach Mannheim wechselte !! Etwas besseres hätte mir in meiner Not nicht passieren können !
Nach 9 Tagen erfolgloser Therapieversuche in der Neurologie in Ludwigshafen, mit Schmerzpumpe und Morphingaben (Sprechen, Essen, Trinken, Hautberührung nicht möglich) wurde ich in die Neurochirurgie nach Mannheim verlegt. Dort wurde ich erfolgreich von Dr. Etminan operiert. Der Trigeminus gibt ab und an noch ein kleines Lebenszeichen von sich, absolut nicht tragisch !! Ich kann schon seit dem ersten Tag nach der OP wieder beschwerdefrei essen, sprechen usw.

Die Welt bräuchte noch vieeeel mehr solche Menschen/Ärzte !
Wer ungefragt gibt, gibt doppelt. (arab. Sprichwort)



Startseite | Kliniken und Ärzte | Wichtige Grundinformationen | Links | Impressum | Datenschutz/Haftung