Berlin, St. Gertrauden-Krankenhaus, Dr. Kaminsky




Priv. Dozent Dr. med Jan Kaminsky

mail: jan.kaminsky@sankt-gertrauden.de

Praxisanmeldung: Frau Emmer, Tel. 030 8272-2580

Sankt Gertrauden-Krankenhaus, Berlin


Beiträge:


Thomas Mantius: 18. Juni 2018

Auch ich habe alle Ursachen für meine Schmerzen versucht auszuschließen. Immer wieder hatte ich es mit Ärzten zu tun, die keine Ahnung hatten, was mein Problem war. Jahre lang haben alle auf meine Zahnproblematik gesetzt. Ich hatte Mrt’s und auch eine Gefäßdarstellung mit Kontrastmittel. Mir wurde gesagt, da man keinen Gefäßkontakt sieht, könne man durch eine Operation nach Janetta keinen Erfolg erzielen. Ich solle Schmerzmittel nach Bedarf nehmen. Da ich in diesem Jahr trotz Gabapentin und Carbamazepin in Höchstdosierung nicht mehr beschwerdefrei war bin ich nach Berlin gefahren um doch nochmal zu klären, ob mir dort geholfen werden kann. Dr Kaminsky hat mich am 25.5.2018 operiert und ich bin seit diesem Tag beschwerdefrei, nicht mehr auf Medikamente angewiesen und unendlich dankbar. Ich möchte jedem raten sich dort von den kompetenten Ärzten beraten und ggf. behandeln zu lassen. Vielen Dank nochmals an das gesamte Team für die schnelle und kompetente Hilfe und Betreuung.


Sabine P.: 5. Juli 2017

Seit 10 Jahren habe ich an einer Trigeminusneuralgie gelitten, mit allen hier im Forum bereits beschriebenen Schmerzen. Bereits vor drei Jahren hatte ich mich bezüglich einer Operation nach Janetta bei Dr. Kaminski beraten lassen. Wegen der möglicherweise auftretenden Nebenwirkungen/Operationsfolgen hatte ich mich damals vorläufig gegen diese OP entschieden. Anfang diesen Jahres waren die Schmerzen so heftig und auch die obere Grenze der Medikamentengabe erreicht, so dass ich nun, trotz der OP-Risiken zu diesem Eingriff bereit war. Da so schnell kein freier Termin für ein MRT (Kassenpatientin) zu finden war, habe ich dieses privat bezahlt und konnte bereits die Woche danach operiert werden. Ich erwachte aus der OP ohne Trigeminusschmerzen und war zur Kontrolle einen Tag auf der Intensivstation, wo ich hervorragend versorgt wurde. Die Genesung verlief sehr schnell und ich konnte bereits nach 6 Tagen das Krankenhaus wieder verlassen. Die Wunde am Hinterkopf ist sehr gut verheilt (ich habe lange Haare) und ich habe seitdem keine Schmerzen mehr. Die Medikamente habe ich alle ausgeschlichenund fühle mich nun wie neugeboren. Heute kann ich sagen: die letzten drei Jahre hätten bereits schmerzfrei sein können, wenn ich damals nicht so gezögert hätte Herrn Dr. Kaminski, sein Team und die Belegschaft der Neurochirurgie im St. Gertrauden-Krankenhaus, Berlin, kann ich voller Überzeugung empfehlen Sabine P, OP im März 2017



Startseite | Kliniken und Ärzte | Wichtige Grundinformationen | Links | Impressum | Datenschutz/Haftung