Uni-Klinik München Großhadern

Funktonelle Neurochirurgie Großhadern

Dieser Beitrag wurde unter Kliniken und Ärzte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Uni-Klinik München Großhadern

  1. Monika Hellstern sagt:

    Hallo
    Ich würde nach einen sehr langen leidensweg in Großhadern operiert. 1989 operierte mich Dr. Steide. schwitzte 4 Stunden lang, solange dauerte die Op. Ich hatte viele Defekte , ich hatte auch einen Defekt in den oberen Halswirbeln. Er konnte alles behandeln und nach der Op war ich schmerzfrei. Ich brauche kein Schmerzmittel mehr.
    Dr Steide meinte ,dass ich die Neuralgie schon als Kind hatte. Würde immer auf Ohrenschmerzen behandelt und nichts half. Ich ging auch Jahrelang nach Tübingen in die Neurochirurgie, jedoch die nahmen mich nicht ernst. Es waren verlorene Jahre, mit viele unnötigen Schmerzen , ich hatte auch immer wieder den Gedanken dem Leben ein Ende zusetzen. Jedoch meine Familie gab mir Halt. Es war ein Glückstag als wir im Fernseher die Sendung über die Behandllung in Großhadern sahen .
    Wir sind unendlich dankbar über die gute Behandlung. Auch auf der Station wo ich 10 Tage versorgt wurde , kann ich nur ein dickes Lob aussprechen.
    Es ist wieder Lebenswert.
    Danke an Alle die dazu beigetragen haben.
    Jeden Tag wo man Schmerz hat , ist ein verlorener Tag.
    Alles gute

  2. Carin Hagn sagt:

    Ich, eine lebenslustige 70gerin wurde durch die plötzlich auftretende Trigeminusneuralgie zum absoluten Wrack.
    Eine Klinik (nicht Großhadern) und Ärzte gaben mir nur starke Schmerztabletten.
    Ein Neurologe hatte endlich die Lösung:
    Klinik Großhadern zu Herrn Dr. Mehrkens.
    Bei der Vorbesprechung mit Herrn Dr. Mehrkens hatte ich sofort das Gefühl, dass mir geholfen wird. Denn ich hatte sofort volles Vertrauen.
    Herr Dr. Mehrkens hat mich am 31.5.16 erfolgreich operiert.
    Am Morgen nach der OP kam die Oberschwester und sagte, ich kann mir die Zähne putzen. Das konnte ich schon 3 Monate nicht mehr.
    Essen nur flüssig und mit Strohhalm. Das war die Hölle.
    Plötzlich war alles wieder normal und das Beste, ich hatte keine Schmerzen mehr.
    Bedanken möchte ich mich auch bei den Schwestern. Sie alle waren einmalig und haben zu meiner Genesung viel beigetragen.
    Vor Herrn Dr. Mehrkens verbeuge ich mich
    und kann mich nur b e d a n k e n.
    Herrn Dr. Mehrkens hat mich nicht nur operiert, sondern mich auch vor einer Dummheit bewahrt, denn diese Schmerzen waren unerträglich.

  3. Hans-Jürgen Raabe sagt:

    Am 22.03.2013 wurde ich im LMU-Klinikum der Universität München (Neurochirurgische Klinik und Poliklinik, Marchioninistraße 15, D-81377 München Großhadern)nach Jannetta operiert.

    Die OP wurde von Herrn Dr.med.J.H.Mehrkens zu 100% erfolgreich durchgeführt.

    Ich habe seitdem keine Schmerzen mehr.

    Von April-Juni 2013 wurde das Gabapentin ausschleichend abgesetzt.

    Ich kann allen Betroffenen diese Neurochirurgische Klinik, die auf diesem Gebiet hervorragend ist, sehr empfehlen.

    Auch ich kann Jedem nur ans Herz legen, nicht mehr diese wahnsinnigen Schmerzen, die ich über mehrere Jahre hatte, zu ertragen, sondern eine OP durchführen zu lassen. Nur eine OP beseitigt die Ursache. Medikamente betäuben nur die Schmerzen.

    Fazit: nicht länger warten, sondern handeln.

    Wer in die oben genannte Klinik gehen will,sollte folgendes beachten:
    Anmelden in der Neurochirurgische Poliklinik:
    Tel:089-7095 3550
    Unterlagen: Überweisung vom Hausarzt, Kernspin

  4. Bettina Hörmann sagt:

    Ich wollte einen sehr guten Neurochirurgen im Süddeutschen Raum aufführen: Dr. JAN MEHRKENS in der Klinik Großhadern in München.

    Meine Mutter, 49 Jahre, hatte sich dort im November 2011 am Trigeminus operieren lassen. Die Operation nach Janetta verlief gut und es wurde sich allgemein sehr gut um meine Mutter gekümmert.

    Vielen Dank, Bettina Hörmann, 02.06.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.