Trigeminus-Neuralgie – Wenn das Leben aus den Fugen gerät

 

 

Simone Brockes, Trigeminus-Neuralgie
Wenn das Leben aus den Fugen
gerät
174 Seiten
Euro (A/D) 18,90 / CHF 25,50
Hardcover, Format: 13,5 x 21 cm
ISBN 978-3-85068-977-9
Erhältlich: ab sofort

Kompakte und aktuellste Info zum Thema – einmalig im deutschsprachigen Raum!

Leseprobe als pdf-Datei

Die Trigeminus-Neuralgie (TN) ist eine relativ unbekannte Krankheit. Dabei gehört sie nach der Migräne zu den am stärksten verbreiteten chronischen Nervenerkrankungen, die Dunkelziffer ist hoch. Die Rede ist von unerträglichen, akut auftretenden Nervenschmerz-Attacken im Gesicht und Kiefer.

Das Buch von Simone Brockes ist eines der wenigen Bücher zu diesem Thema. Und das aus erster Hand, denn die Autorin ist selbst von dieser Krankheit betroffen. Sie berichtet über verschiedene Therapiemethoden, bringt Interviews mit renommierten Fachärzten sowie Betroffenen – und will Mut machen.

Die TN ist nicht heilbar und ein unterversorgtes »Waisenkind« in der gängigen Schmerztherapie, bis zur Diagnose kann es Ewigkeiten dauern. Je nach Veranlagung, Früherkennung und Medikamenteneinstellung lässt sich in vielen Fällen eine relativ gute Lebensqualität erzielen.

Ein kompakter, umfassender Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Ärzte. Mit vielen aktuellen Zahlen und Fakten, weiterführender Literatur, Adressen und Kontakten.

Foto: Gerry Böer

Simone Brockes
Die ausgebildete Fotografin ist freiberuflich als Journalistin und Fotografin sowie auf dem PR-Sektor tätig. Simone Brockes betreibt eine Presseagentur in Viersen am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. 2011 gründete sie das Online-Magazin www.lese-reise.net.2015 erschienen ihr Bildband „Niederrhein – Momentaufnahmen einer Region“ sowie ein großformatiger Niederrhein-Kalender.
„Trigeminus-Neuralgie – Wenn das Leben aus den Fugen gerät“ ist ihr erstes Sachbuch.

Ennsthaler Verlag
Stadtplatz 26 | 4400 Steyr
verlag@ennsthaler.at
www.ennsthaler.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.