Rückerstattung von Rezeptzuschlägen

Liebe TN-Betroffene,

vielen von Euch / Ihnen, müssen zu ihren Medikamenten zuzahlen. Dies könnt Ihr / können Sie ändern, indem Ihr / Sie Eure /Ihre Krankenkassen anschreibt / anschreiben, mit der Bitte um die sogenannte „BEFREIUNGSKARTE.“ Dazu müsst Ihr / müssen Sie Eure / Ihre Rechnungen der jeweiligen Apotheken vorlegen. Auf diesen eingelösten Rezepten, somit auf den darauf erfolgten Rechnungen / Quittungen, MUSS Euer / Ihr Namen stehen. Beispiel: Max Mustermann. Auch im nach hinein können Apotheken dies ausdrucken. Dazu kommen noch die schriftlichen Bestätigungen sämtlicher Ärzte, bei denen Ihr / Sie in Behandlung seit / sind. Eben Atteste, dass Ihr / Sie chronisch erkrankt seit / sind, seit dem Tag XY. Und somit als chronisch Kranke unheilbar, sprich in ständiger Behandlung.

Ich bin nun von allem befreit. Gar eine Haushaltshilfe stünde mir zu, die ich aber für mich nicht in Anspruch nehmen werde. Ansonsten, gar Fahrten, die belegen, dass ich diese für meine TN-Erkrankung in Anspruch nehmen muss, werden / würden mir erstattet. Ab sofort. Somit auch meine Rechnungen rückwirkend für das Jahr 2016. Mit all seinen Medikamenten, inkl. Botox, das ich benötigte.

Daher mein Tipp: Macht das. Machen Sie das!

Bitte nichts vergessen:
Rechnungen, Quittungen, Atteste von Ärzten und ein kurzes Schreiben von Euch / Ihnen. Je genauer, desto besser.

Das gilt dann auch – hier bei mir – für Krankenhausaufenthalte, Reha, usw. Das mache, brauche ich alles nicht. Ist aber mit drin. Gut zu wissen für den Fall der Fälle.

Klar, man muss sich schon selbst hinsetzen und etwas tun. Es lohnt sich aber.

Euch / Ihnen eine schmerzarme Zeit,

SIMONE BROCKES

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rückerstattung von Rezeptzuschlägen

  1. Roswitha Mohr sagt:

    Hallo,

    die Karte bekommt man aber nur, wenn die Kosten höher sind als 1% der zumutbaren Höhe und die bemisst sich am Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.